Alles ganz natürlich?

Ausgefranste Kanten, aufgerollte Säume, abgewetztes Leder und verblichene Stoffe – wohin das modeinteressierte Auge blickt. Außerdem derbe Nähte, Blümchenmuster und Grobstrick. Dies sind alles Elemente des trendigen natürlichen Stils. Etwa seit der Lehmann-Brothers-Pleite hält er in bester Occupy-Manier fast alle Schaufenster, Kleiderständer und Online-Shopping-Portale besetzt.

IMG_0398

Materialien des natürlichen Stils

Verkaufen sich in Zeiten der Finanzkrise etwa nur noch Sachen mit dem verwitterten Touch von etwas, das sehr lange im Garten gelegen hat?Wenn ich verwaschene Leinenkleider und Antikleder-Accessoires sehe, dann denke ich an: Ferien in Frankreich. Das harte, aber ehrliche Leben der Waltons. Den Geruch von Sonne auf der Haut, frisch gemähtem Gras und fußschweißfeuchten Holz-Clogs.

Lässigkeit kann teuer werden
Diese Sachen fühlen sich ein bisschen so an wie früher – als ich Kind war und vieles nicht so drauf ankam. Weil es das Lieblings-T-Shirt war, durfte ich es trotz der verblichenen Farben und dem ausgefransten Saum zumindest samstags noch zum Spielen anziehen. Jetzt zahlen wir für ein nigelnagelneues Shirt mit ausgefranstem Saum ca. 80 Euro und tragen es samstags zum Bummel in der City – und es kommt ganz genau darauf an, dass es die richtige, angesagte Nuance schlabbriger Lässigkeit trifft.

Aber mal ehrlich: Können wir uns mit so einem T-Shirt den inneren Reichtum von jahrelanger Gartenarbeit kaufen? Oder fällt – wenn wir es tragen – vielleicht die Bürde des Geld-Verdienen-Müssens von uns ab? Und – das muss auch mal gesagt werden: Dieses T-Shirt steht nicht jedem!

Edel oder schlampig – das ist Typsache
Der natürliche Stil ist Typsache. Ob Sie ein natürlicher Typ sind, hat aber nichts damit zu tun, dass Sie sich gerne in der Natur aufhalten oder eine sympathisch-natürliche Art im Umgang mit anderen Menschen haben. Es geht hier um Ihr Aussehen und Ihre ureigene Körperstruktur. Naturgewellte oder von Natur aus gesträhnte Haare – auch Sommersprossen – können ein Hinweis auf einen natürlichen Typ sein. Oder das Gegenteil: Frauen, die auf den ersten Blick glamourös wirken, leben im natürlichen Stil manchmal erst richtig auf. Eva Longoria ist ein Beispiel dafür: In der Regel um glänzende Auftritte in Lipgloss und Satin bemüht, verwandelt sich die Eiskrem-Sirene – wenn sie mal Leinenkleid oder Grobstrickpullover trägt – in eine zarte Schönheit mit Niveau.

Den umgekehrten Effekt hat der natürliche Stil bei Frauen (und Männern!) zu denen er eben nicht passt. Er wirkt an ihnen aufgesetzt oder gar schlampig. Wie gut, dass sich in einigen Schaufenstern und Online-Shops schon wieder Alternativen zeigen! Grafische Muster, Color-Blocking und Retro-Looks der 60ger versprechen neue Eleganz und machen Lust auf Wirtschaftswunder. Sie haben sich im abgewetzten Used-Look eigentlich nie wohlgefühlt? Geben Sie die Finanzkrise einfach in die Altkleidersammlung, zumindest mit der modischen Vielfalt geht es wieder aufwärts!



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.