Overknees: Holly goes ligthly to business

Vor einigen Tagen war ich zu einer Veranstaltung eingeladen, bei der ein Unternehmen eine Auszeichnung verliehen bekam. Es war eine ganz normale Business-Veranstaltung am Nachmittag. Zwei Frauen, die dabei in vorderster Reihe standen (die eine eine Staatssekretärin!), trugen eine Kombi aus Mini-Rock und Overknee-Stiefeln. Zu meiner eigenen Überraschung fand ich das nicht nur schick, sondern sogar völlig in Ordnung für den Anlass.

Overknees_4Overknee-Stiefel sind in diesem Winter ein breiter Trend: Von Deichmann bis Balenciaga finden sie sich in jeder Kollektion. Dennoch betrachtete ich sie bis zu jenem Nachmittag doch eher als ein Accessoires für Groupies oder Dominas. Wegen der drohenden Gefahr einer vulgären Note habe ich im beruflichen Umfeld immer kategorisch von Overknees abgeraten. Das eine Mal, dass die modebewusste Theresa May welche trug, kombinierte sie sie ja auch sicherheitshalber mit einem Rock, der lang genug war, das obere Ende der Stiefel zu verdecken. Aber – echt jetzt – zum Minirock und das bei einem Business-Event, einem quasi öffentlichen Auftritt?

So „entschärfen“ Sie die gefährlichen Stiefel

Um mein ausbleibendes Entsetzen zu verstehen, habe ich die Erscheinung der beiden Business-Ladies genauer studiert: Mir fiel auf, dass sie beide sehr schlank sind und wenig Kurven haben. Dadurch wirkte der Look nicht provokant sexy, sondern erinnerte eher an die raffiniert elegante Ästhetik der langen Handschuhe von Audrey Hepburn alias Holly Golightly in „Frühstück bei Tiffany“.

Folgende Tipps, wie sich Overknees für den Business-tauglichen Einsatz noch „entschärfen“ lassen, habe ich aus meiner Betrachtung abgeleitet:

  • Die Stiefel sollten flach sein oder nur einen niedrigen Absatz haben.
  • Insgesamt sollte der Stiefel möglichst schlicht und von dunkler Farbe sein, am besten aus Wildleder, das ist eleganter als „rockiges“ Glattleder.
  • Auch den Rest des Outfits schlicht, edel und ladylike halten, z. B. Etuikleid oder leicht ausgestellter Rock mit einem hochgeschlossenen, langärmeligen Oberteil.
  • Die Strumpfhose muss dunkel sein und am besten blickdicht.

Ja, stimmt, supersexy ist das Outfit bei Befolgung dieser Vorsichtsmaßnahmen nicht mehr. Aber wenn Sie beim Styling der Overknees so vorgehen, können Sie Ihre Business-Garderobe um ein spannendes Teil und Ihr Image um einige interessante Aspekte bereichern: Neben der Erinnerung an die smarte Holly Golightly kommunizieren Sie damit auch einen Touch von Robin Hood und Lederstrumpf. Sie machen klar: Ich weiß mich zu verteidigen, ich trau mich was und ich kämpfe für eine gute Sache! Und das kann Ihrer Karriere nur nützen …


Clutch und Tratsch

Besitzen Sie eine Clutch? (Das sind diese kleinen Handtaschen, die wie Pralinendosen oder etwas größere Portemonnaies aussehen und bei denen der Henkel entweder Purismus oder einer Sparmaßnahme zum Opfer gefallen ist.) Sind Sie außerdem ein Kontrollfreak? Dann dürften Sie es schwer haben. Haben Sie schon mal überlegt, was mit so einer völlig losgelösten Tasche alles passieren kann? Natürlich, sie kann im Restaurant oder an der Bar liegenbleiben, mit Geld, Schlüssel, Lippenstift und Glückskeks drin. Aber denkbar ist noch viel Schlimmeres …

Szenario 1: Disco oder Tanzparty
Nach einem schlechten Lauf mit monotoner House-Musik spielt der DJ Katy Perrys „Roar“. Sie knallen das kleine Hartschalen-Etui, das Sie eigentlich schon den ganzen Abend genervt hat, auf den Stehtisch und stürmen mit strahlenden Augen die Tanzfläche. In der Zwischenzeit macht sich der Kellner über den verlassenen Stehtisch her … Glauben Sie, dass einer, der gewohnheitsmäßig halb volle Gläser mitnimmt, beim Aufräumen vor etwas halt macht, das im Dunkeln wie eine Butterbrotdose aussieht?

Immer schön festhalten!

Immer schön festhalten!

Szenario 2: Networking-Event
Am anderen Ende des Saals sehen Sie Herrn Dr. Stahlmann, dem Sie Ihre brandneue, einzigartige Software zur Steuerung von Metallverspanungs-Maschinen verkaufen wollen. Sie lassen Champagner, Essen und Clutch liegen, stürzen zu Dr. Stahlmann, wickeln ihn ein – und er beißt an! Eine Stunde später stellen Sie fest, dass Ihre Tasche weg ist. Da fällt Ihnen ein: Der Programmierplan war da drin! Ach ja, und dieses Event wurde ausgerichtet vom Bundesverband deutscher Software-Entwickler!

Szenario 3: Mikroben-Biotop
Eine Dame spricht nicht darüber, aber dennoch gibt es sie an den gediegenstes Orten: Ungepflegte Toiletten. Eine Clutch lässt sich weder an der Türklinke noch an einem Haken aufhängen …

Eine Clutch ist eine Tasche, die immer schön umklammert sein will, „to clutch“ heißt nicht umsonst auf Deutsch „fest greifen“ oder „packen“. Aber ist so eine Tasche wirklich gut für eine intelligente Frau mit Zielen? Immer ist ein Teil des mentalen Arbeitsspeichers belegt mit dem GPS-Programm zur Taschen-Ortung. Wenn Sie aber etwas Gescheites sagen wollen, im richtigen Moment und mit starken Gesten, dann brauchen Sie den Support von Ihrem ganzen Kopf und beiden Händen! So gesehen knabbert die Clutch an unserer Kompetenz. Verschwörungstheoretikerinnen würden sagen: Diese Tasche haben sich Männer ausgedacht!

Deshalb empfehle ich als Stilberaterin allen Frauen, die nach oben wollen, eine barrierefreie Handtasche: eine Umhängetasche oder noch besser eine Crossover-bag. Damit haben Sie größtmögliche Bewegungsfreiheit, die können Sie nie verlieren – und Sie können sich notfalls auch damit prügeln!


WM-Kick fürs Outfit: Bunte Schuhe!

Tolle Körper hatten sie ja schon immer: Bei Weltmeisterschaften kicken sich unsere Jungs regelmäßig auf die vorderen Plätze. Seit einigen Jahren können Fußballspieler aber auch immer besser sprechen – wohlgeformte, vollständige Sätze mit bedenkenswerten Inhalten. Sie waren also auf dem besten Weg, einen ganzheitlichen Sex-Appeal zu entwickeln … bis ihnen jemand (ein Mannschaftsarzt?) diese uncoolen Stützstrumpfhosen verordnet hat. Zum Glück gibt es weiter unten am Spielerkörper einen neuen Lichtblick: Die Schuhe! Neongelb, Orange, Pink, Giftgrün tanzen sie als Leuchtpunkte über den Rasen. Wenn die Kamera das ganze Spielfeld zeigt, gibt das wirklich ein sehr lebhaftes, dynamisches Gesamtkunstwerk. Am besten gefällt es mir, wenn die Mannschaften schwarze oder weiße Trikots tragen dürfen: Elegant und – Gott sei Dank – cool!

Wie geht alltagstaugliches Styling für Neon-Sneakers?

Schuhe: adidas

Schuhe: adidas

Die schöne und aufregende Zeit der WM wird bald vorbei sein. An bunten Laufschuhen und Sneakers können wir hingegen festhalten. Sie sind auch in unserer Alltagswelt ein breiter Trend. Aber zu wem passen eigentlich bunte Turnschuhe? Und – noch spannender – wie kombiniert man sie? Turnschuhe in Neonfarben sind natürlich toll für sportliche Typen, zu Cargo-Hosen, Chinos, Shorts und Jeans-Röcken. Klassische, puristische und elegante Stiltypen können sie als witzigen Kontrapunkt zum Etuikleid oder Nadelstreifenanzug einsetzen. Damit machen Sie Ihre Outfits lässiger und Sie zeigen Fähigkeit zur Selbstironie. Bei romantischen Outfits (Blümchenmuster, Rüschchen, Zuckerbäcker-Spitze) sorgen neonbunte Laufschuhe für Ent-Niedlichung. Die Botschaft lautet dann: Sehr her, ich bin zwar süß, kann aber trotzdem laufen und treten! Kurz: Bunte Turnschuhe sind ein hervorragendes Tool für Stilbrüche. Voraussetzung: Der oder die Träger/in ist mindestens 1,70 m groß. Warum das? Die auffälligen Schuhe lenken den Blick des Betrachters nach unten und das bewirkt leider eine verkürzende Wahrnehmung der Gestalt. Kleine Menschen sollten eher für eine optische Streckung sorgen durch Schuhe, die Ton in Ton mit den Beinkleidern verschmelzen.

Manchmal ist jedoch Streckung das Wichtigste …
Apropos Streckung: Sprechen verbraucht weniger Kalorien als Fußballspielen. Das sehen wir zurzeit an Olli Kahn, der sich offenbar ganz auf die Disziplin der Wortfindung verlegt hat. Moderator Kahn zeigt Eloquenz, Humor – und eben eine kleine Bauchwölbung. Letztere versteckt er aber geschickt mit Hilfe von Farbkontrasten. Er trägt entweder ein helles Shirt zum dunklen Jackett oder umgekehrt. So entsteht eine streckende Längsteilung, die schlank macht. (Mehr dazu unter Schlank aus dem Schrank.) So bleibt sprechender Fußball sexy!