WM-Kick fürs Outfit: Bunte Schuhe!

Tolle Körper hatten sie ja schon immer: Bei Weltmeisterschaften kicken sich unsere Jungs regelmäßig auf die vorderen Plätze. Seit einigen Jahren können Fußballspieler aber auch immer besser sprechen – wohlgeformte, vollständige Sätze mit bedenkenswerten Inhalten. Sie waren also auf dem besten Weg, einen ganzheitlichen Sex-Appeal zu entwickeln … bis ihnen jemand (ein Mannschaftsarzt?) diese uncoolen Stützstrumpfhosen verordnet hat. Zum Glück gibt es weiter unten am Spielerkörper einen neuen Lichtblick: Die Schuhe! Neongelb, Orange, Pink, Giftgrün tanzen sie als Leuchtpunkte über den Rasen. Wenn die Kamera das ganze Spielfeld zeigt, gibt das wirklich ein sehr lebhaftes, dynamisches Gesamtkunstwerk. Am besten gefällt es mir, wenn die Mannschaften schwarze oder weiße Trikots tragen dürfen: Elegant und – Gott sei Dank – cool!

Wie geht alltagstaugliches Styling für Neon-Sneakers?

Schuhe: adidas

Schuhe: adidas

Die schöne und aufregende Zeit der WM wird bald vorbei sein. An bunten Laufschuhen und Sneakers können wir hingegen festhalten. Sie sind auch in unserer Alltagswelt ein breiter Trend. Aber zu wem passen eigentlich bunte Turnschuhe? Und – noch spannender – wie kombiniert man sie? Turnschuhe in Neonfarben sind natürlich toll für sportliche Typen, zu Cargo-Hosen, Chinos, Shorts und Jeans-Röcken. Klassische, puristische und elegante Stiltypen können sie als witzigen Kontrapunkt zum Etuikleid oder Nadelstreifenanzug einsetzen. Damit machen Sie Ihre Outfits lässiger und Sie zeigen Fähigkeit zur Selbstironie. Bei romantischen Outfits (Blümchenmuster, Rüschchen, Zuckerbäcker-Spitze) sorgen neonbunte Laufschuhe für Ent-Niedlichung. Die Botschaft lautet dann: Sehr her, ich bin zwar süß, kann aber trotzdem laufen und treten! Kurz: Bunte Turnschuhe sind ein hervorragendes Tool für Stilbrüche. Voraussetzung: Der oder die Träger/in ist mindestens 1,70 m groß. Warum das? Die auffälligen Schuhe lenken den Blick des Betrachters nach unten und das bewirkt leider eine verkürzende Wahrnehmung der Gestalt. Kleine Menschen sollten eher für eine optische Streckung sorgen durch Schuhe, die Ton in Ton mit den Beinkleidern verschmelzen.

Manchmal ist jedoch Streckung das Wichtigste …
Apropos Streckung: Sprechen verbraucht weniger Kalorien als Fußballspielen. Das sehen wir zurzeit an Olli Kahn, der sich offenbar ganz auf die Disziplin der Wortfindung verlegt hat. Moderator Kahn zeigt Eloquenz, Humor – und eben eine kleine Bauchwölbung. Letztere versteckt er aber geschickt mit Hilfe von Farbkontrasten. Er trägt entweder ein helles Shirt zum dunklen Jackett oder umgekehrt. So entsteht eine streckende Längsteilung, die schlank macht. (Mehr dazu unter Schlank aus dem Schrank.) So bleibt sprechender Fußball sexy!


Die Elefantenfessel-Sandale

Seit diesem Sommer gibt es eine spezielle Sorte Sandalen, die eine starke Wirkung haben: Sie verwandeln jedes Frauenbein sofort in einen Elefantenfuß. Die guten Modezeitschriften haben das Teil wohlweislich nie abgebildet oder gar empfohlen. Deshalb beschreibe ich es hier einmal für Sie: Also, meistens ist die Sandale flach oder hat einen niedrigen, breiten Absatz. Über den Fußrücken gehen ein oder mehrere breite Lederstreifen. Die Machart ist leger-rustikal, teilweise mit Nieten oder Fransen. Soweit noch nichts wirklich Beunruhigendes. Aber dann kommt die Verlängerung der Sandale über den Knöchel: Da sitzt eine breite, lockere Ledermanschette! Wie ein nutzlos aufgeblasener und schlaff sich knautschender Fesselriemen. Würde man an seiner Stelle ein Hundehalsband ums Fußgelenk wickeln, wäre das ein vergleichsweise elegantes und vorteilhaftes Styling.

Der anatomische Hintergrund: Bei fast allen Frauen unter 80 ist der Knöchel schmaler als die Wade. Ein Umstand, der sich positiv auf die grazile, feminine Anmutung des Beins auswirkt. Von der hier besprochenen Sandale wird diese zarte Stelle nun gleichsam eingerüstet und die Rundung der Wade mündet jetzt nahtlos in einen breiten Fuß. Sexy geht anders! Darüber hinaus schafft die schlaffe Fesselmanschette eine Querbetonung, die das Bein auch noch optisch verkürzt. Aus diesen Gründen nenne ich das Sandalenmodell schlicht „Elefantenfessel“.

Plötzliches Phänomen
Die Elefantenfessel ist ein Phänomen, das es nicht auf dem Laufsteg gegeben hat, sondern das ohne Vorwarnung plötzlich in Läden und Online-Shops auftauchte. Das heißt, einige drittklassige Designer in der Provinz haben das übliche Kopieren von Haute Couture extra unterbrochen, um gezielt diese Schuhe zu kreieren! Für dieses Verhalten kann es nur einen Grund geben: Sie glauben, dass wir – die realexistierenden mitteleuropäischen Frauen – das tragen wollen. Stimmt das? Ich habe den Eindruck, am Ende haben sich vor allem diejenigen Frauen für den Kauf der Elefantenfessel geopfert, die sie am allerwenigsten brauchen können, nämlich die etwas Kräftigeren, die gleichzeitig auch nicht ganz so groß sind. Mein Rat: Nutzen Sie das als Gelegenheit, Neinsagen zu lernen. Sie haben Besseres verdient!

Tipps für den Notfall
Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen? Sie haben das Modell Elefantenfessel im Schuhschrank stehen? Wenn Sie lange, schlanke und wohlgeformte Beine haben, ist das kein Drama, Sie können die Dinger einfach weiter tragen. Wenn Sie aber andere Beine haben und trotzdem an der Sandale festhalten wollen, hängt jetzt alles von einer entschärfenden Kombi ab. Für ein artgerechtes Styling der Elefantenfessel-Sandale empfehle ich Ihnen folgendes:

Tragen Sie sie mit einer 3/4- oder 7/8-langen Hose oder einem mindestens wadenlangen Rock. Tragen Sie sie niemals mit einem Rock oder einer Hose, der oder die auf der breitesten Stelle der Wade endet. Das macht das Elefantenbein komplett! Passende Gelegenheiten zum Ausführen der Sandale sind zum Beispiel eine zünftige Grillparty, bei der Sie im hohen Gras herumstehen, oder ein Ausflug mit den Kindern. Aber tragen Sie sie niemals zu einem Date!